20170323_085835.jpg 20170323_085904.jpg slide1.jpg 20170323_085816.jpg

Der Landrat nimmt ein letztes Mal Friedenstaube entgegen

 
Pressemitteilung des Landratsamts Schweinfurt:

Nach gut drei Jahren im Landkreis fliegt das Friedenssymbol wieder zurück zum Künstler

 
Landkreis Schweinfurt. Drei Jahre lang war die Friedenstaube immer wieder mit Zwischenstopps im Landratsamt in Stadt und Landkreis Schweinfurt unterwegs. Als letzte Station war die Taube in der Heide-Schule in Schwebheim. Bei einem Treffen im Landratsamt haben Schüler und Lehrer Landrat Florian Töpper über ihre Projekte rund um das Thema Frieden berichtet.
Die goldfarbene Taube mit dem Ölzweig als Friedenszeichen im Schnabel ist ein Werk des Landshuter Künstlers Richard Hillinger. 2008 hatte er anlässlich des 60. Jahrestages der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen 30 Tauben in Lebensgröße geschaffen. Jede einzelne steht für einen der 30 Artikel der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte. Der Landkreis Schweinfurt hatte sich als einziger Landkreis in ganz Unterfranken an der Aktion beteiligt.
In der 5. Klasse der Heide-Schule diskutierten die Schüler die Frage „Was bedeutet Frieden überhaupt“ und gestalteten dazu noch auf Papier Varianten der Friedenstaube von Pablo Picasso. Die Theatergruppe der Heide-Schule inszenierte eine Kindergeschichte zum Thema Rassismus. „Es freut mich, dass sich alle Altersgruppen offenbar intensiv mit dem Thema Frieden auseinander gesetzt haben. Die aktuellen Ereignisse wie etwa in der Ukraine machen wieder einmal deutlich, wie dankbar wir für Frieden bei uns sein müssen und wie wenig selbstverständlich er ist“, sagte Landrat Florian Töpper.
2011 hatte die Friedenstaube vom Landratsamt aus ihren Rundflug im Landkreis Schweinfurt gestartet. Außer an der Heide-Schule Schwebheim machte sie noch Station am Celtis-Gymnasium, am Beruflichen Schulzentrum Alfons Goppel und an der Ludwig-Derleth-Realschule Gerolzhofen. Nun ist die Taube auf dem Weg zu ihrem Schöpfer, dem Künstler Richard Hillinger.
 

 
Im Bild (Landratsamt Schweinfurt, Uta Baumann):
Schülersprecher Moritz Kraus, Bryan Schön, Lehrerin Christiane Bunz-Lemke, Landrat Florian Töpper, Thiemo Blos, Schulleiter Wolfgang Feser, Laura Krauß und Lehrer Bernd Zeisberger