slide1.jpg 20170323_085816.jpg 20170323_085904.jpg slide2.jpg

Initiativen unserer Lehrer

 

Erstellung von Diagnostik- und Screening- Material

 

Die Heide-Schule hat ein Screening-Verfahren für die Einschulungsuntersuchung entwickelt. Dieses Screening ist ein strukturiertes Beobachtungsverfahren zur Feststellung der Wahnehmungsleistung sowie der kognitiven und motorischen Aspekte der Schulfähigkeit, die nach heutigem Stand der Wissenschaft für das erfolgreiche Erlernen der Kulturtechniken als Basisfähigkeiten beim Kind vorausgesetzt sind.

 

Mit dem Screening festgestellte Defizite geben gleichzeitig gute Hinweise auf die weiteren Förderbedürfnisse des Kindes. Die Zusammenstellung der Aufgaben entstand aus der langjährigen Erfahrung von Sonderschullehrer/innen und Psychologen. Die Untertests sind jedoch nicht im Rahmen einer wissenschaftlichen Untersuchung validiert und statistisch abgesichert. Die erreichten Punktwerte sind deshalb lediglich als Anhaltspunkte für die Schullaufbahnempfehlung sowie für Förderansätze zu verstehen.

 

Diese Schuleignungsuntersuchung kann von einem pädagogisch vorgebildeten Erwachsenen in etwa einer halben Stunde durchgeführt werden und liefert sofort stichhaltige Anhaltspunkte für die Einschulungsberatung. Dieses Kurzverfahren kann in einem Leitz-Ordner beim Förderverein der Heide-Schule zum Preis von 40 € (+ 5 € Porto) gekauft werden. Der Ordner enthält alle Testaufgaben auf laminierten Seiten, Testprotokolle sowie weiteres Anschauungsmaterial.

 

 

                     

 

Bestellungen können per E-Mail aufgegeben werden:

 

sekretariat@heideschule-schwebheim.de

 

 

Protokollbogen Einschulungs-Screening   

Name:__________________________________   Rechtshänder        Linkshänder

 

Nr.

Item

Punkte

1

2

3

4

5

Beobachtungen

1

Farbenkenntnis

10

 

 

2

Feinmotorik

5

 

 

3

Augenmuskelkontrolle

5